Assaillant-Review im Obliveon

Assailant-Review in obliveon.de

Assailant - Same

Punkte: 7,5/10; Autor: Ludwig Lücker

Das relativ kleine und neue Label Ragnarök Records, das aus dem gleichnamigen Demo-Vertrieb hervorgegangen ist, präsentiert hier nach der gelungenen Veröffentlichung von Premonition seinen zweiten Output. Thrash Metal für Underground-Trüffelschweine ist angesagt; Truppen namens Assailant gibt es mehrere, hierbei handelt es sich um die seit dem Jahre 2010 existierenden Thrasher aus Costa Rica, einem Land aus dem man nicht jeden Tag Metal serviert bekommt. Der Thrash Metal der Truppe ist klar Bay Area-orientiert und erinnert des Öfteren auch an alte Slayer, mit einem Schuss Technical Thrash, der sich auch in vielen Tempowechseln bemerkbar macht, allerdings ohne zu wirr zu werden. Das Ganze wird garniert mit aggressiven, geshouteten Vocals. Tracks wie der Uptempo-Opener „Defunct Existence“ mit seinem eingestreuten Groove-Part oder der Slayer-mäßige Thrash’n´Punk-Song „Pull To Brainwash“ mit seinem Moshcore-Part hauen voll ins Mett. „Assailant“ umfasst das rare, auf 150 Kopien limitierte, 2012er 5-Track-Demo der Jungs und wird ergänzt durch zwei Live-Tracks und zwei Rehearsal-Aufnahmen. Der Sound ist natürlich den Verhältnissen in Mittelamerika geschuldet, nicht mit Sneap’schen Hochglanzproduktionen zu vergleichen, aber die Jungs machen Bock und zeigen, dass es auch in diesen Regionen hochwertigen Stahl gibt. Zu beziehen ist die Scheibe für 10€ plus 2€ Porto unter Raganroek.records@yahoo.com . Sagt hinterher nicht, wird hätten Euch nicht darauf aufmerksam gemacht.

Link: Obliveon.de

Reviews

  • Assailant in Powermetal.de

    Wertung: 7/10 ; Autor: Alexander Fähnrich

    ASSAILANT - Assailant
    Genre: Thrash Metal
    ∅-Note: 7.00
    Label: Ragnarök Records
    Release: 19.02.2016

    Thrash Metal aus Costa Rica.

    Das kleine aber feine Label Ragnarök Records (c/o Stephan Becker,

    Read More
  • Mag: Streetclip TV

    Punkte: 7,5/10 ; Autor: Jürgen Tschamler

    Gruppen mit dem Namen ASSAILANT gibt es einige in diesem metallischen Universum. Die bekanntesten ASSAILANT kommen aus den USA und sind dort gleich in fünf Varianten anzutreffen.

    Read More
  • Assailant-Review in Rock Hard

    Punkte: 7,5/10 ; Autor: Patrick Schmidt

    Eine ziemlich coole Angelegenheit für Old-School-Thrasher sind ASSAILANT aus Costa Rica, die hierzulande vom rührigen Underground-Label Ragnarök Records (Premonition!) vertrieben werden. Der Vierer zockt flotten, leicht

    Read More
  • Assailant in Deaf Forever

    Punkte: 7,5/10 ; Autor: Götz Kühnemund

    ASSAILANT
    Assailant
    Ragnarök Records
    SZ: 32:24/VÖ: bereits erschienen
    Stil: Thrash Metal

    ASSAILANT kommen aus Costa Rica und spielen ruppigen Thrash der frühen Bay-Area-Schule, der mit südamerikanischer

    Read More
  • Assailant (Amazon-User-Wertung)

    Wertung: 5/5 

    Kundenrezension
    5,0 von 5 Sternen
    Oldschool aus Costa Rica
    VonSer GREGORam 27. Februar 2018
    Format: Audio CD
    Besser kurz und knackig als lang und weilig. So oder ähnlich könnte man diesen

    Read More
  • Assailant-Review in MetalCrypt

    Rating: 4,25/5; Autor: Luxi Lathinen

    Costa Rican thrashers Assailant know how to make blood boil and cause severe neck injuries. I mean, they do know how to burst their testosterone channels fully

    Read More
  • Assailant in DarkScene.at

    Wertung: 7/10 ; Autor: Alex Fähnrich

    Assailant - Assailant (CD)
    Label: Ragnarök Records
    VÖ: 2016
    Das kleine aber feine Label Ragnarök Records (c/o Stephan Becker, Kranichweg 2, 44534 Lünen, ragnaroek.records@yahoo.com) hat sich mit fetten

    Read More
  • Rating: 10/15 points , Autor: Alex Fähnrich

    Assailant - Assailant (CD)
    Label: Ragnarök Records

    Das kleine aber feine Label Ragnarök Records (c/o Stephan Becker, Kranichweg 2, 44534 Lünen, ragnaroek.records@yahoo.com) hat sich mit fetten Lettern THRASH auf die

    Read More
  • Assailant-Review in obliveon.de

    Assailant - Same

    Punkte: 7,5/10 ; Autor: Ludwig Lücker

    Das relativ kleine und neue Label Ragnarök Records, das aus dem gleichnamigen Demo-Vertrieb hervorgegangen ist, präsentiert hier nach der gelungenen Veröffentlichung von Premonition seinen zweiten

    Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok