Psycho Side-Review in Break Out-Mag

Psycho Side-Review in Break Out-Mag
Autor: Andreas "Neudi" Neuderth

PSYCHO SIDE
NO PLACE FOR HEROES
RAGNARÖK
Die zweite Scheibe von Ragnarök Records beginnt mit einem dreist bei „Enter Sandman“ geklauten Riff und Song-Einstieg und dann setzt auch noch ein James Hetfield-Clon ein. Unglaublich! Psycho Side nennt sich diese Gruppe aus Argentinien, die das Album „No Place For Heroes“ 2017 nur digital verfügbar machte. Schon beim zweiten Song „Black Widow“ gibt es dann „Metallica“-Entwarnung und man zockt eine Mischung aus groovendem Hardrock und traditionellem Heavy Metal, der sich dann durch das gesamte Album durchzieht. Leichte (!!!) moderne Einflüsse sind sporadisch (!) auszumachen, so dass Undergroundfans eher nicht zu den zukünftigen Liebhabern dieser Band gehören werden. Trotzdem wissen die Argentinier interessante Songs zu schreiben und setzen diese einfach auf ihre eigene Art und Weise um. Hier ist also nichts plakativ auf eine Zielgruppe ausgerichtet. Wer sich davon angesprochen fühlt, kann sich das Teil bei Facebook.com/RagnaroekRecords besorgen.


Andreas Neudi Neuderth

Reviews Psycho Side

  • PSYCHO SIDE "No Place For Heroes" in LEGACY Mag

    Rating:  12 /15 ;  Autor: Alex Fähnrich

    PSYCHO SIDE
    NO PLACE FOR HEROES
    RAGNARÖK
    Genre: Groove Metal
    Ragnarök Records läutet das neue Jahr mit „No Place

    Read More
  • Psycho Side-Review in ROCK HARD Magazine

    Rating: 7,5/10 ; Autor: Wolfram Küper

     

    PSYCHO SIDE

    NO PLACE FOR HEROES (54:33 min.)

    RAGNARÖK /
    Ihr Label wirbt besonders mit der stimmlichen Nähe des PSYCHO SIDE-Sängers zu James Hetfield.

    Read More
  • Psycho Side-Review in Break Out-Mag
    Autor: Andreas "Neudi" Neuderth

    PSYCHO SIDE
    NO PLACE FOR HEROES
    RAGNARÖK
    Die zweite Scheibe von Ragnarök Records beginnt mit einem dreist bei „Enter Sandman“ geklauten Riff und Song-Einstieg und dann

    Read More
  • PSYCHO SIDE "No Place For Heroes" in obliveon.de

      Rating: 8/10 ; Autor: Ludwig Lücker

    PSYCHO SIDE

    NO PLACE FOR HEROES (50:09 min.)

    RAGNARÖK /
    Für diejenigen, so wie zugegebenermaßen auch mich eingeschlossen, denen Psycho Side bis

    Read More
  • PSYCHO SIDE "No Place For Heroes" in Streetclip.de

      Rating: 7,5 /10 ; Autor: Jürgen Tschamler

     

    PSYCHO SIDE – No Place For Heroes

    ~ 2019 (Ragnarök Records) – Stil: Heavy Metal ~

    Südamerikas Metalszene scheint unendlich und auch unübersichtlich.

    Read More
  • PSYCHO SIDE "No Place For Heroes" in DarkScene.at

      Rating: 8,5/10 ; Autor: Alex Fähnrich

     

    Psycho Side - No Place For Heroes (CD)
    Label: Ragnarök Records
    VÖ: 2017
    Alex Fähnrich
    8.5
    Ragnarök Records läutet das neue

    Read More
  • Psycho Side-Review in Powermetal.de

    Rating: 7,5/10 ; Autor : Holger Andrae

     

    PSYCHO SIDE
    NO PLACE FOR HEROES

    Groovender Metal mit Thrash-Schlaghosen.

    Das kleine Label Ragnarök Records, welches wir Euch vor einigen Monaten etwas ausführlicher vorgestellt haben,

    Read More
  • Psycho Side-Review in Kvlt.pl

    Rating: 8/10 ; Autor: Vladymir

    PSYCO SIDE - No Place For Heroes

    This time, the Ragnarök Records stable went crazy and set aside what we can normally find in their assortment - thrash and

    Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok