Lost World Order in Mano-Cornuto.com

Lost World Order in Mano-Cornuto.com

Punkte: 4,3/5; Autor: Axel Roque

LOST WORLD ORDER – Tyrants

Die Herren LOST WORLD ORDER kommen bei mir aus der Nachbarschaft und es ist erstaunlich, dass ich nicht schon mehr von ihnen gehört habe. Das ist durchaus physisch zu deuten, denn auf „Tyrants“ geht es ordentlich zur mit ‚Hurra‘ zur Sache. Hurra... Eine Sache, die die Ohren klingeln lässt!
Thrash, bei aller Liebe, ist ja nun nicht meine Hauptdisziplin, aber LOST WORLD ORDER vereinen die Dinge an dem Genre, die ich zu schätzen weiß: Gute Vocals, feine Gitarren, komplexes Drumming ... und klasse Songs!
Wir gehen angenehm „Vorwärts!“ in die „Combat Zone“ und erleben direkt eine zielführende, musikalische Rauflust mit derbe knallenden Drum-Fills. Worüber ich mich immer wieder neu wundere, sind die Vocals von Matty. Ich habe ständig das Gefühl, dass er eigentlich nicht meine Stimmlage repräsentiert, aber mich trotzdem fesselt, weil er eine wirklich eigene Stimme sein eigen nennt. Hat er schon bei POWERGAME perfekt inszeniert. Er transportiert eine passende Stimmung und die wertet die Musik zusätzlich auf. Ich vermute mal, es könnte die Leidenschaft zum Metal sein, die hier zum Ausdruck kommt ... und das ist doch die Essenz, damit es rockt. Ich lasse mich hier natürlich gerne fesseln.
Die Leidenschaft ist der Grundstock für ein gutes Album. Im Grunde merkt es der Hörer dadurch, wenn die Songs ausgereift, statt überkandiert daher kommen. Wenn die Produktion dazu den passenden Rahmen bietet, jubelt das Ohr. Hier gilt wieder: ‚Hurra‘!
Als Bengel, der mit „Kill ’Em All“ (und hey, ich habe Cliff Burton live gesehen!) seine ersten Sporen verdiente, bevor Progressiv/Melodic/Power (und natürlich unbedingt THIN LIZZY) mein Metier wurde, finde ich bei „LOST WORLD ORDER“ die Wurzeln aller Gaben wieder, die den Arsch durch Musik schwingen lässt. Die Mano-Cornuto wird bestens repräsentiert.
Das Herz als LIZZY Fan hüpft vor allem bei der Bridge bei „A Hell Worth Living In“. Als Freund progressiver Klänge komme ich bei „Wall Of Glass“ hervorragend auf meine Kosten.
Beim Rest fühle ich mich auch wohl. Muss also ein gutes Album sein.
Ich drücke mal zum 4. Mal auf Repeat.
Den ganzen Kram mit Konzept, Endzeit und Konsorten blende ich erstmal in dem Sinne aus, dass ich Respekt vor der Idee und der Umsetzung habe, hier aber noch keinen Bezug zum Rest des Schaffens von der Band herstelle.
Das Album knallt auch so und den Rest ziehe ich mir später rein. Am besten live. Am besten laut.
Ich drücke mal zum 5. Mal auf Repeat.
Geiles Hurra. Geile Stimme. Geiles Album!

Ragnarök, RAG 004, VÖ:04.11.2016

LOST WORLD ORDER – Tyrants (2016) geschrieben von Ax el Roque am 12. November 2016 ist bewertet mit 4.3 of 5

Quelle: Mano-Cornuto.com

Reviews

  • RAWHEADs "Demonstrations" in musikansich.de

    Rating: 15 / 20 in musikansich.de;  Autor:   Norberet von Fransecky

    Rawhead
    Demonstrations

    Musikrichtung: Heavy Metal / Hard Rock
    VÖ: 2017 (1991-94)
    (Ragnarök)
    Gesamtspielzeit: 48:17
    1990 in Seattle gegründet sind Rawhead von der

    Read More
  • RAWHEADs "Demonstrations" in Obliveon.de

    Rating: 8,5/10 ; Autor: Ludwig Lücker

    RAWHEAD

    DEMONSTRATIONS ( min.)

    RAGNARÖK /

    Das kleine, aber feine Underground-Label Ragnarök Records hat sich wieder einmal als metallisches Trüffelschwein betätigt. Ans Tageslicht gekommen sind dabei Rawhead, eine

    Read More
  • RAWHEADs "Demonstrations" in Legacy Magazine & DarkScene.at

    Rating: 13/15 in Legacy & 9/10 in DarkScene.at;  Autor:   Alex Fähnrich

    RAWHEAD "Demonstrations"
    (Ragnarök Records)

    Da denkt man, man kennt sich in der Demoszene der späten Achtziger

    Read More
  • RAWHEAD "Demonstrations" in Monarch Magazine (UK)

    Review by Slawek Migacz

    Rawhead
    Demonstrations
    Ragnarök Records

    Another compilation album in katalog of Ragnarök Records. Demonstrations consist of 3 demos that Rawhead released in early nineties. The band

    Read More
  • Rating: 7,5/10 in Powermetal.de;  Autor:   Marcel Rapp

    RAWHEAD – Demonstrations
    Es brodelte einst im Untergrund
    Okay, hier haben wir ein absolutes Underground-Schmankerl, mit dem wohl wirklich niemand gerechnet hat. Es gab einmal eine Band aus

    Read More
  • RAWHEADs "Demonstrations" in DEAF FOREVER-Magazine

    Rating: 8/10 ; Autor: Götz Kühnemund

     

    RAWHEAD
    Demonstrations
    Ragnarök Records
    SZ: 48:16/VÖ: bereits erschienen
    Stil: Thrash Metal

    Anfang der Neunziger veröffentlichte diese interessante Truppe aus Seattle drei starke, aber im

    Read More
  • RAWHEADs "Demonstrations" in Rock Hard Magazine

    Rating : 8/10 ; Autor : Patrick Schmidt

    RAWHEAD
    Demonstrations
    Ragnarök
    VÖ: bereits erschienen
    Das Underground-Spezialisten-Label Ragnarök hat mal wieder eine wahre Perle an die Oberfläche geholt. RAWHEAD waren Anfang der 90er

    Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok